17. Nov. 2017

Backen mit dem gravierten Nudelholz

 

 

Rezepte für den K....

» mehr

27. Mai. 2017

REZEPT: Kanelbullar - die besten Zimtschnecken

 

Für etwa 30 Zimtschnecken

150 g Butter langsam in einem Topf schmelzen, 500 ml Milch dazu geben und das Gemisch auf 37 Grad erhitzen. Es ist sehr wichtig, dass die Milch nicht heißer als Körpertemperatur wird, sonst überlebt das die Hefe später nicht. Am besten mit dem Finger testen. Dann einen Würfel frische Hefe über das Gemisch krümeln und warten, bis die Hefe sich aufgelöst hat.

In einer großen Rührschüssel fast 1 kg Mehl (ein bisschen hebt Ihr für später zum Ausrollen des Teiges auf) mit 150 g Zucker, 1 TL Salz und 1 TL Kardamom vermischen. Das Milchgemisch dazu geben und mit dem Rührgerät (Knethaken) ordentlich verkneten. Das dauert etwas und Ihr macht das, bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht. Wichtig ist, dass der Teig feucht genug ist. Notfalls etwas warmes Wasser drüber träufeln. Dann nehmt Ihr ein sauberes Küchentuch, lasst es sich mit frischem Wasser vollsaugen, wringt es aus und legt es über die Rührschüssel. Das Ganze stellt Ihr an einen schönen warmen Ort. Am besten auf die Heizung. Jetzt kommt der wichtigste Teil: Ihr müsst warten. Mindestens 40 Minuten. Ich schaue dabei nie auf die Uhr. Ich schaue mir den Teig an und wenn er ordentlich aufgegangen ist, dann erst mache ich weiter. Das kann schon auch mal etwas länger dauern.

Jetzt heizt Ihr den Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Dann rollt Ihr den Teig mit etwas Mehl aus. Am besten geht das mit einer Silikon-Backmatte. Ich mache bei der Menge zwei Portionen Teig weil es sonst zu viel ist. Ihr rollt den Teig etwa 1 cm dick in Form eines Rechtecks aus. Das Rechteck bestreicht Ihr mit 75g geschmolzener Butter (darf nicht zu heiß sein). Dann mischt Ihr 100g Zucker und einen EL Zimt. Das Gemisch verteilt Ihr auf dem Teig.

Dann geht es ans Formen. Knoten sind etwas komplizierter und schwer zu erklären. Ich habe dazu auf Instagram ein Video gepostet. Das findet Ihr hier. Einfacher sind für den Anfang Schnecken. Dafür rollt Ihr den Teig wie eine lange Rolle zusammen (man rollt die kurze Seite auf). Diese schneidet Ihr dann in fingerdicke Scheiben. Da habt Ihr Eure Schnecken. Die legt Ihr nun auf ein Backblech. Hübsch sieht es auch aus, wenn man bunte Papierförmchen verwendet. Lasst ordentlich Platz zwischen den Schnecken, die gehen im Ofen noch mal auf und werden schön dick. Die Schnecken bestreicht Ihr mit einem verquirlten Ei (manchmal braucht man auch 2 Eier). Dann bestreut Ihr die Schnecken mit Hagelzucker.

Dann geht es ab in den Ofen. Die Schnecken backen 5 bis 8 Minuten. Ich messe das aber niemals mit der Uhr ab. Ich setze mich vor den Ofen und schaue den Schnecken beim Wachsen zu und wenn sie goldbraun sind, müssen sie ganz schnell raus. Sie verbrennen extrem schnell weil der Ofen so heiß ist. Also nichts anderes machen. Auch nicht die Küche verlassen. Nicht ans Telefon gehen. Mir sind durch solche Ablenkungen schon einige Bleche verbrannt. :)

Mit der Füllung könnt Ihr auch experimentieren. Klein geschnittene Äpfel mit Zimtzucker, Rhabarber mit Zimtzucker oder dunkle Schokolade anstelle von Zimtzucker... Alles sehr lecker.

 


Viel Spaß beim Backen!

 

» mehr

07. Apr. 2017

REZEPT: Knäckebrot mit Muster

Für etwa 8 - 12 kleine Knäckebrote

1 Päckchen Trockenhefe
2 Cups lauwarmes Wasser (nicht zu heiß und nicht zu kalt, etwa Körpertemperatur)
1/2 EL Salz
1 TL zerstoßene Fenchelsamen
3 1/2 Cups Roggenmehl
2 Cups Weizenmehl


Zuerst löst Ihr die Hefe im Wasser auf. Dann mischt Ihr Salz und Fenchel dazu. Dann schüttet Ihr die Mischung zum Roggenmehl und verknetet das Ganze. Dazu kommt Weizenmehl, bis der Teig eine schöne, geschmeidige Konsistenz hat. Dann lasst Ihr den Teig auf der Heizung gehen und deckt ihn mit einem feuchten Küchentuch ab. In der Zwischenzeit heizt Ihr den Ofen auf die höchte Tempertatur Ober- und Unterbodenhitze ein, am besten 250 Grad. Nach etwa 40 Minuten könnt Ihr den Teig in kleine Kugeln unterteilen, je nachdem, wie viele Brote Ihr backen möchtet.


Es ....

» mehr

22. Nov. 2016

REZEPT: Plätzchen mit skandinavischem Muster

 

 

Zutaten:

200g Butter
1 Ei
2 EL Olivenöl
1 Prise Salz
200g Mehl
150g Puderzucker

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor.

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, geben Sie noch etwas Mehl hinzu. Sollte der Teig zu trocken sein, geben Sie etwas Butter hinzu. Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und legen Sie ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Rollen Sie den Teig (am besten auf einer Silikonbackmatte oder einer bemehlten Arbeitsfläche) 5 Millimeter dick mit einem normalen Nudelholz aus. Dann nehmen Sie das gravierte Nudelholz. Reiben Sie es großzügig mit Olivenöl ein. Bestreuen Sie den Teig mit Mehl. Dann rollen Sie mit festem Druck über den Teig. Je tiefer Sie das Muster in den Teig drücken, desto besser sieht man später das Muster. Stechen Sie Kekse aus. Dafür können Sie Ausstechformen oder ein Trinkglas verwenden.

Wenn Sie möchten, dass das Muster später noch besser zu sehen ist, legen Sie die Kekse für 20 bis 30 Minuten vor dem Backen in den Kühlschrank.

Legen Sie die Kekse auf ein Backpapier und backen Sie sie für etwa 9 Minuten.


Viel Spaß beim Backen!


PLEGEHINWEISE

• Vor dem Ausrollen sollten Sie das Nudelholz mit Olivennöl einreiben
• Reinigen können Sie das Nudelholz mit einem feuchten Tuch
• Legen Sie das Nudelholz niemals in die Spülmaschine oder ins Wasser
• Lassen Sie das Nudelholz komplett durchtrocknen bevor Sie es verstauen
• Legen Sie das Nudelholz nicht ins direkte Sonnenlicht
 

» mehr

09. Okt. 2016

NEW ARRIVALS - Zeit zum Backen: Nudelhölzer mit skandinavischen Mustern

 


Jetzt wo es draußen kühl und feucht wird, macht das Backen wieder richtig Spaß. Am Backofen ist es muggelig warm und zum Kaffee oder Tee schmeckt frisch Gebackenes einfach herrlich. In Skandinavien hat das Kaffeetrinken - Fika genannt - eine lange Tradition, die intensiv gehegt und gepflegt wird.

Besonders viel Spaß macht das Backen mit unseren neuen Nudelhölzern und Teigrollern. Sie sind in liebevoller Handarbeit aus Buche gerfertigt und mit wunderschönen skandinavischen Mustern graviert. Ein tolles Geschenk für alle, die gerne backen.

» mehr