30.04.2020

Himbeer-Vanille-Schnecken

Himbeer-Vanille-Schnecken
  • Ergibt 24 Schnecken

    Hefeteig:

    • 150g Butter
    • 500 ml Milch
    • 50g Hefe (1 Würfel)
    • 150g Zucker
    • 1 TL Salz
    • 1 TL gemahlener Kardamom
    • 1 kg Weizenmehl
    • 75g Butter
    • 1 Muffinblech (für 12 Muffins)
    • Puderzucker zum Bestäuben

    Himbeerfüllung:

    • Etwa 3 Schalen frische Himbeeren oder 3 Pakete TK Himbeeren
    • 150g Zucker

    Vanillecreme:

    • ½ Vanillesschote
    • 50g Zucker
    • 250 ml Milch
    • 3 Eier
    • 15g Maisstärke
    • 15g Butter

    Ihr könnt stattdessen auch ein fertiges Puddingpulver verwenden. Dann nehmt Ihr einfach weniger Milch als angegeben, damit die Konsistenz etwas fester wird als normaler Pudding (quarkähnlich).

    So geht’s:

    1. Für den Hefeteig: 150 g Butter langsam in einem Topf schmelzen, 500 ml Milch dazu geben und das Gemisch auf 37 Grad erhitzen. Es ist sehr wichtig, dass die Milch nicht heißer als Körpertemperatur wird, sonst überlebt das die Hefe später nicht. Am besten mit dem Finger testen. Dann einen Würfel frische Hefe über das Gemisch krümeln und warten, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
    2. In einer großen Rührschüssel fast 1 kg Mehl (ein bisschen hebt Ihr für später zum Ausrollen des Teiges auf) mit 150 g Zucker, 1 TL Salz und 1 TL Kardamom vermischen. Das Milchgemisch dazu geben und mit dem Rührgerät (Knethaken) ordentlich verkneten. Das dauert etwas bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht. Wichtig ist, dass der Teig feucht genug ist. Notfalls etwas warmes Wasser drüber träufeln. Dann nehmt Ihr ein sauberes Küchentuch, lasst es sich mit frischem Wasser vollsaugen, wringt es aus und legt es über die Rührschüssel. Das Ganze stellt Ihr an einen schönen warmen Ort. Am besten in die Sonne oder auf die Heizung.
    3. Jetzt kommt der wichtigste Teil: Ihr müsst warten. Mindestens 40 Minuten. Ich schaue dabei nie auf die Uhr. Ich sehe mir den Teig an und erst wenn er ordentlich aufgegangen ist mache ich weiter. Das kann schon mal etwas länger dauern.
    4. Jetzt heizt Ihr den Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vor.
    5. Während der Teig aufgeht, bereitet Ihr die Füllung vor. Dafür gebt Ihr die Himbeeren in einen Topf und lasst sie mit 150g Zucker kurz aufkochen und etwas köcheln bis die Konsistenz dicker wird. Das Ganze stellt Ihr auf die Seite.
    6. Für die Vanillecreme schneidet Ihr die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Länge nach auf. Dann kratz Ihr vorsichtig das Mark heraus. Zucker, Vanillemark, die ausgekratzte Schote und Milch gebt Ihr in einen Topf geben und bringt ihn zum Kochen. Das Eigelb verrührt Ihr mit der Maisstärke bis alle Klumpen verschwunden sind. Die warme Milchmischung gießt Ihr unter Rühren zur Eimischung. Diese Mischung kocht Ihr kurz auf und lasst sie unter Rühren etwa 2 Minuten köcheln. Vorsicht, das kann leicht anbrennen. Dann nehmt Ihr die Mischung vom Herd und rührt die Butter unter. Zum Schluss gießt Ihr die Creme durch ein Sieb, lasst sie abkühlen und stellt sie dann in den Kühlschrank.
    7. Wenn der Teig schön aufgegangen ist (etwa doppeltes Volumen), dann nehmt Ihr ihn aus der Schüssel und rollt den Teig mit etwas Mehl aus. Am besten geht das mit einer Silikon-Backmatte. Ich mache bei der Menge zwei Portionen Teig weil es sonst zu viel ist. Ihr rollt den Teig etwa 1 cm dick in Form eines Rechtecks aus.
    8. Dann lasst Ihr 75g Butter in einem Topf schmelzen und bestreicht damit das Teigrechteck. Anschließend rollt Ihr das Rechteck entlang der kurzen Seite zu einer langen Rolle auf. Dann schneidet Ihr die Rolle in etwa 8 cm lange Scheiben.
    9. Mit etwas Butter fettet Ihr dann ein Muffinblech ein und legt in jede Mulde eine Scheibe, so dass Ihr von oben die Schneckenform sehen könnt. Dann drückt Ihr in der Mitte eine Vertiefung, in die später die Füllung kommt. Das Ganze bedeckt Ihr noch mal mit einem feuchten Geschirrtuch und lasst den Teig etwas aufgehen.
    10. Jetzt drückt Ihr die Mulden für die Füllung noch mal etwas ein und füllt sie jeweils zu etwa 2/3 mit der Vanillecreme. Darauf kommt die Himbeerfüllung, so dass die Vanillecreme darunter nicht mehr zu sehen ist.
    11. Dann backt Ihr die Schnecken etwa 8-10 Minuten. Passt gut auf, innerhalb von wenigen Minuten kann alles verbrennen. Ich schaue gar nicht auf die Uhr, sondern nehme sie aus dem Ofen wenn sie goldbraun sind.
    12. Wenn sie Schnecken dann etwas abgekühlt sind, könnt Ihr sie aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben.

     

    Fotos: Syl Gervais